Falschmeldung!!! Oberbürgermeisterin hat Naziaufmarsch mit der Macht der Liebe verhindert

14. Februar 2010

In Dresden sollte am 13.02.2010 wie in den Vorjahren der europaweit größte Trauermarsch von Neonazis stattfinden. Auch in diesem Jahr haben sich die Offiziellen der Stadt Dresden gegen eine effektive Verhinderungsstrategie der Demonstration entschieden. Gemeinsam mit tausenden Bürger_innen protestierten Oberbürgermeisterin und etliche weitere Politiker_innen mit einer Menschenkette und Händchenhalten in der Altstadt während die Nazis ihre durch die Behörden genehmigte Demo durch die alternative Neustadt durchführen wollten. Um 17 Uhr war der Spuk dann vorbei und das offizielle Dresden feierte seine Menschenkette in der Altstadt und die Medien berichteten von der erfolgreichen Aktion der Bürgermeisterin welche den Naziaufmarsch verhindert habe. Als ich diese Meldung am Abend in den Nachrichten hörte, wollte ich zuerst an eine Falschmeldung glauben und wurde aber später eines besseren belehrt. Die offiziellen Medienmacher berichteten im Wesentlichen über alle Aktionen welche in der Stadt Dresden gegen den Naziaufmarsch durchgeführt wurden. Immer am Ende der Berichte stand aber das Zitat: „Die Bürgermeisterin und die Bürger_innen der Stadt haben mit ihrer Menschenkette den Aufmarsch verhindert!“ Als jemand der mit vielen tausend Anderen frierend in der Neustadt unterwegs war, ist diese Meldung ein Schlag ins Gesicht. Es waren die Blockaden in der Neustadt welche den ganzen Tag teilweise unter ständiger Angst vor der polizeilichen Räumung Stand hielten und damit bis zum Ende einen Aufmarsch unmöglich machten. Es waren mutige Aktionen wenn ich an die Blockade an der Schauburg denke. Es waren geniale und deutliche Zeichen wenn ich an die Blockade am Albertplatz denke, welche stundenlang immer wieder durch neue Akteur_innen unterstützt wurde. Ein besonderes Highlight für mich war das live gesungene „Sage Nein“ von Konstantin Wecker am Albertplatz. Wir dürfen aber auch nicht vergessen zu erwähnen wie gewalttätig die Nazis sich teilweise versucht haben, doch noch ihre Demo zu bekommen. Erwähnt werden muss außerdem, dass der Thüringer NPD Vorsitzende und Stadtrat von Erfurt „Frank Schwerdt“ gemeinsam mit anderen Nazis in Gera randaliert hat und verhaftet wurde. Und einen Satz finde ich ganz besonders spannend der am Abend durch die Welt geisterte: „Nazis sind schon seltsam. Sie kommen aus ganz Europa nach #Dresden angereist, nur um sich einen Bahnhofsvorplatz anzusehen“ Danke dafür an Erdrandbewohner bei Twitter.

Genug der langen Worte, feiern wir und genießen wir unseren Erfolg mit ein paar Fotos und Berichten auf die ich noch verweisen möchte. DANK an alle Aktiven die dabei waren. Hier noch ein Bericht von Indymedia. KLICK

NO PASARAN

Fotos: Fotos: Fotos: Fotos: Fotos:


Advertisements