Knapp 2000 km Tour, 293 Euro für Benzin, 16.000 Karten und tausende Zeitungen

 

Heute waren wir ein letztes Mal vor der Wahl noch einmal unterwegs und warben um Stimmen für mich und die LINKE. Wir fuhren erst nach Wersdorf. Dort trafen sich tausende Lanz-Bulldog Fans zum Fahren und Bestaunen. Danach ging es noch mal nach Eberstedt zum schwimmenden Hüttendorf. Danach fuhren wir noch einmal nach Apolda um die restlichen Personenkarten innerhalb des 48 h Wahlkampfes an die Menschen zu verteilen. Wirklich jede und jeder im Wahlkreis 31 sollte jetzt zumindest von der Möglichkeit der Erststimme für Sandro Witt gehört haben. In den Briefkästen waren heute wieder die unsäglichen „Hallos Thüringen“. Neben der Postille „Tolles Thüringen“ ein weiteres Werbeblatt für die CDU. Der Geschäftsführer der Hallos „Martin CDU Schiffner“ lässt es sich nicht nehmen noch einmal vor Rot Rot zu warnen. Mit diesem kostenlosen Blatt wurden einen Tag vor der Wahl noch mal alle Briekästen in Thüringen bestückt. Ich bin sicher das nützt ihnen nichts mehr. Die Menschen haben genug von den vielen Versprechern bestimmter Politiker_innen. Auch die heutigen Gespräche zeigten das noch mal deutlich. Ich kann nur hoffen, dass sich dies morgen in Wählerstimmen auch deutlich macht.

30. August 2009

Erststimme: Sandro Witt

Zweitstimme: die LINKE

 

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: