Wahlkampftag mit Katja Kipping in Apolda

 

Der heutige Tag  stand ganz im Zeichen  der Bundes- und Landespolitik.  Katja Kipping , Bundespolitikerin und stellvertretende Bundesvorsitzende die LINKE unterstützte meinen Direktwahlkampf.  Wir besuchten gemeinsam die „Apoldaer Tafel“  und führten ein sehr interessantes Gespräch mit dem Bürgermeister Rüdiger Eisenbrand der uns sehr herzlich empfangen hatte.  Ab 14 Uhr ging es zu einer Veranstaltung bei der Katja ihr Buch“Ausverkauf der Politik” vorstellte und sowohl Katja und auch ich Stellung zu aktuellen politischen Themen nahmen. Es wurde viel diskutiert und vor allem wurde der „Mythos Bürgergeld“ gebrochen und Katja warb für die Idee des „Bedingungslosen Grundeinkommens“ . Wer sich mit der Idee des Grundeinkommens auseinandersetzen möchte, klicke einfach auf den Link.  Wenn sie wissen wollen welche Position ich zum Grundeinkommen habe, fragen sie mich doch einfach wenn wir uns auf meiner Tour treffen oder schreiben Sie mich an. An der Veranstaltung heute im Frauen und Familienzentrum Apolda haben ca. 40 Leute teilgenommen und Katja und ich haben viele Anregungen mitgenommen, die wir mit Sicherheit  für unsere weitere politische Arbeit immer wieder nutzen können. Morgen führe ich meine Tour im Weimarer Land weiter und ab 14 Uhr befinde ich mich in Weimar auf dem Goetheplatz bei der Tour von Bodo Ramelow, bei der sich alle Direktkandidaten der Partei die LINKE Kreisverband Apolda-Weimar der Öffentlichkeit vorstellen. Bilder von heute gibts hier…

Katja Kipping und Sandro Witt im Frauen- und Familienzentrum Apolda

Katja Kipping und Sandro Witt im Frauen- und Familienzentrum Apolda

 

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: